Windsurfspots Sardinien: San Teodoro, Chia, Vignola Mare

Porto Pollo ist wohl der bekannteste der Windsurfspots Sardiniens. Trotzdem haben wir das Windsurf-Mekka bis auf einen Lokalaugenschein komplett ausgelassen, da uns weder der dortige Campingplatz, noch die riesigen Parkflächen angelacht haben. Glücklicherweise gibt es auf Sardinien noch einige andere Spots, an denen Kiter, Surfer und Foiler ihrer Passion nachgehen können und die etwas mehr Charme aufweisen. Ein paar davon haben wir besucht: Vignola Mare, Valledoria, San Teodoro und Chia.

Wie Günther mit den Bedingungen in San Teodoro und Vignola Mare zurecht gekommen ist, ist in Kürze hier nachzulesen. Von Chia gibt es verletzungsbedingt leider nur eine Beschreibung aus der Zuschauerperspektive. Wenn wir dir unsere Brieftaube schicken dürfen, sobald der Blogartikel fertig ist, hinterlasse HIER deine Mailadresse!

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert